Stimme

Eine gute Stimme ebnet den Weg zum Erfolg

Wie gut wir bei anderen ankommen ist in hohem Maße von unserer Stimme abhängig. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass ca.  40% unserer Wirkung auf unsere Stimme zurückzuführen ist (vergl. Z.B. Mehrhabian, A.  Nonverbal communication),. Weniger als 10% spielen unsere Worte eine Rolle.  D.h. es kommt weit mehr darauf an, „wie“ wir etwas sagen, als auf das, „was“ wir sagen. Beispiel: nehmen wir an, ihr Kollege begrüßt sie mit den Worten „na, du hast ja einen schönen Pullover an“, seine Stimme klingt dabei aber in höchstem Maße ironisch. Seine Worte sagen also etwas ganz anderes aus, als seine Stimme. Im Zweifelsfall würden wir immer dem Klang der Stimme vertrauen, weit eher, als den Worten. 

Unsere Stimme ist auch unser „Stimmungsbarometer“, sie verrät dem Gegenüber unsere innere Haltung. Das ist in vielen Situationen sehr schön und wichtig, in anderen aber auch absolut unpassend. So sollten wir im Gespräch mit unseren Kunden stets einen freundlichen Eindruck machen, auch wenn wir uns ärgern, im Vortrag trotz Unsicherheit souverän wirken usw.

Ähnlich wie ein guter Schauspieler auf der Bühne seine Rolle souverän meistert, auch wenn ihnvielleicht gerade seine Freundin verlassen hat, kann auch jeder Laie Kontrolle über seine Stimme gewinnen und dieses Instrument bewusst zu seinem Nutzen einsetzen. Wer seine Stimme richtig, intensiv und regelmäßig trainiert, findet in jeder Situation den richtigen Ton: die Stimme der Kompetenz im Meeting, die Stimme der Überzeugung bei einem Vortrag, die Stimme des einfühlsamen Zuhörers im Beratungsgespräch, die Stimme der Souveränität im Konfliktgespräch und die Stimme der Begeisterung bei der Präsentation eines neuen Projekts. Dies ist durch ein fachkompetentes und auf die individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen des Klienten ausgerichtetes Stimmtraining ohne Weiteres möglich.

Fazit: Wer beruflich oder privat erfolgreich sein möchte sollte sich für seine Stimme mindestens genauso viel Zeit nehmen, wie für seine Frisur. 



Die Stimme - objektive Kriterien

2-min-Stimmtraining


Folgende kleine Tipps und Übungen wirken sich positiv auf die Stimme aus:

  • regelmäßiges Summen
  • nicht räuspern, lieber kurz husten
  • viel trinken 

Weitere Tipps zur Stimmhygiene und Vorbeugung von Heiserkeit finden Sie hier.