Karrierekiller Hochmut

Eine wissenschaftliche Untersuchung der Michigan State University ergab, dass als hochmütig eingeschätzte Menschen nicht nur weniger Sympathiepunkte sammeln, sondern vom Chef und den Kollegen auch für deutlich weniger fachkompetent gehalten werden, obwohl objektiv keine Minderleistung nachgewiesen werden konnte.

Eine weitere Untersuchung kam zu dem Ergebnis, dass Hochmut sich gerade in den unteren Führungsebenen findet, während Menschen, die als "wirklich erfolgreich" bezeichnet werden, diese Eigenschaft kaum aufweisen. Dies legt einen Zusammenhang zwischen Hochmut und fehlender Souveränität nahe. 

Wer beruflich erfolgreich sein möchte, sollte daher auf seine persönliche Wirkung achten. Beim Personalauswahlverfahren/ assessment center und für die Mitarbeiterbeurteilung spielen ein positives Auftreten und eine emphatische Kommunikation eine immer größere Rolle. Neben guten Fachkenntnissen sind es gerade soziale Kompetenzen "Soft Skills" die von  Führungskräften erwartet werden.

 

Folgende Punkte sollten Sie im Bezug auf Ihr Auftreten und Ihre Kommunikation beachten:

  • Begegnen Sie anderen Menschen stets mit Respekt und Wohlwollen.
  • Achten Sie auf eine positive Körpersprache. Wenden Sie sich dem Gesprächspartner auch körperlich zu und suchen Sie im wahrsten Sinne des Wortes die Augenhöhe. Lächeln Sie. 
  • Hören Sie aktiv zu in dem Sie nicken, und/oder Aussagen bestätigen "Sie sind also der Meinung, dass..."
  • Achten Sie auf weiche Stimmeinsätze und eine lebendige Sprechmelodie. 
  • Achten Sie auf ihr Sprechtempo, in dem Sie bewusst kleine Kontaktpausen einflechten.
  • Suchen Sie im Gespräch immer wieder Blickkontakt.
  • Sparen Sie nicht an Höflichkeitsfloskeln oder Komplimenten.

Text: Ariane Willikonsky

Seminar "Freundlich auftreten" FON Institut
Seminar "Freundlich auftreten" FON Institut

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ariane Willioknsky (Freitag, 07 August 2015 06:35)

    Beobachtet ihr auch, dass sich gerade die Menschen hochmütig verhalten, die keinerlei Grund dafür haben, während andere, die wirklich in jeder Hinsicht beeindruckende Persönlichkeiten sind, einem stets mit Respekt und Warmherzigkeit begegnen?